News & Spots-Detailansicht

 

09. Januar 2013: Metaphysik

Wir brauchen eine neue Lebensphilosophie
Textauszug aus dem Seminar von 2012

Was ihr braucht, sind ein paar verrückte Leute. Seht euch an, wohin die normalen euch gebracht haben. Was du brauchst, ist ein neu getuntes Design in deinen Lebenseinstellungen. El Morya

Das Verstehen der Welt ist abhängig von der Sicht der Realität.
Du kannst nicht wählen, wie du stirbst oder wann. Aber du kannst bestimmen, wie du lebst. Jetzt! Beachte einmal die Dinge von einer anderen Seite, als du sie bisher sahst; denn das heisst ein neues Leben beginnen.

Was du zu wissen glaubst ist ein Tropfen, was du nicht weisst ist ein Ozean.
Den Augenblick zu nutzen, bei jedem Schritt auf dem Weg an den Abend zu denken, die grösstmögliche Zahl glücklicher Stunden zu erleben, das ist Weisheit.
Wer verkündet, der junge Mensch müsse ein schönes Leben haben, der alte Mensch aber brauche einen schönen Tod, der ist albern, und zwar nicht nur, weil das Leben stets erwünscht ist, sondern auch darum, weil die Übung eines schönen Lebens gleichbedeutend ist mit der Vorübung für ein schönes Sterben.

El Moryas Vorschläge für eine neue Lebenseinstellung:

Wenn das Morgen bei dir anklopft begrüsse das Jetzt, um die Türe zu öffnen.
Erde, dein Freund bin ich.
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.
Achte auf deine Gedanken, sie sind der Beginn deiner Taten.
Suchst du die Wahrheit, musst du sie auch ertragen können.
Beginne beim Beginn und Ende beim Ziel.
Was dir nichts nutzt und ein anderer dringend braucht, das behalte nicht.
Suche nicht das anders sein, andere gibt es schon genug. Sei was du bist.
Verstehe den Kämpfer und du verstehst den Frieden.
Stehe auf wenn es bequem ist und setze dich wenn alle stehen.
Liebe nicht, sei Liebe.
Begründe deine Furcht und deine Sorgen teilen sich.
Nehme die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht.
Dein Staunen und überrascht sein ist der Anfang deines Begreif ens.
Lass deinen Tag das Schönste sein, das du kennst.
Wähle, ehe es ein anderer für dich tut.
Trage Sorge zu deinen Momenten, du hast sie nicht nochmal in deiner Tasche.
Sei du die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
Der einzige Charakter deiner Gedanken und Gefühle ist die Vergänglichkeit.
Dein Verstand kann dir sagen was du besser nicht tust. Dein Herz sagt dir was zu tun ist.
Die bleibendste Form deines Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Tue es oder tue es nicht! Ein Dazwischen ist keine brauchbare Entscheidung.


Übersicht

Archiv